Auch interessant

Gulaschkanone

Du möchtest viele Leute gleichzeitig bekochen? Alles zur Gulaschkanone

Toaster 4 Scheiben

Ein Toaster für 4 Scheiben - das vielleicht praktischste Küchengerät überhaupt

WMF Dampfgarer

Leckere, schonend gegarte Gerichte mit dem WMF Dampfgarer kreieren

Dämpfeinsatz

Leckere Gerichte mit vielen Nährstoffen dank Dampfeinsatz

Küchenmaschinen

Der große Küchenmaschinen Bericht inklusive Vergleiche und Kaufratgeber

Test / Vergleich


Das sind die besten 5 Produkte am Markt

Vergleichssieger
Wertung
1.1
Bosch MUM5 MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine (1000 W, 3 Rührwerkzeuge Edelstahl, spülmaschinenfest, Rührschüssel 3,9 Liter, max Teigmenge 2,7kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben, Mixaufsatz) grau
Bosch MUM5 MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine (1000 W, 3 Rührwerkzeuge Edelstahl, spülmaschinenfest, Rührschüssel 3,9 Liter, max Teigmenge 2,7kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben, Mixaufsatz) grau*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Bosch MUM5 MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine (1000 W, 3 Rührwerkzeuge Edelstahl, spülmaschinenfest, Rührschüssel 3,9 Liter, max Teigmenge 2,7kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben, Mixaufsatz) grau
Jetzt in Aktion
-46 %
Mehr Infos
Planetarisches Rührgetriebe ja
Zubehör inklusive 1 Durchlaufschnitzler, 1 Mixeraufsatz Kunststoff, 1 Raspelwendescheibe, 1 Reibscheibe mittelfein, 1 Schneidwendescheibe, 1 Zubehörtasche, 1 Rezept-DVD
Geschwindigkeitsstufen 7
Maße 28 x 27,1 x 28,2 cm
Material Edelstahl
Watt 1.000 Watt
Marke Bosch
Positive Kundenrezensionen läuft nach 2 Jahren wie am ersten Tag, guter Preis, praktisch, einfache Handhabung
Negative Kundenrezensionen Schnitzelwerk funktioniert nicht einwandfrei, bei kleineren Teigmengen funktioniert die Maschine schlechter
Jetzt bei Amazon ansehen*
Preis-Leistungs-Sieger
Wertung
1.3
Klarstein Preis/LEISTUNGSSIEGER Bella Rossa Küchenmaschine (1200 W, 5.2 Liter, 6-Stufen, 3 Profi-Rührwerkzeuge) rot
Klarstein Preis/LEISTUNGSSIEGER Bella Rossa Küchenmaschine (1200 W, 5.2 Liter, 6-Stufen, 3 Profi-Rührwerkzeuge) rot*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Klarstein Preis/LEISTUNGSSIEGER Bella Rossa Küchenmaschine (1200 W, 5.2 Liter, 6-Stufen, 3 Profi-Rührwerkzeuge) rot
Mehr Infos
Planetarisches Rührgetriebe ja
Zubehör inklusive
Geschwindigkeitsstufen 6
Maße 39 x 23 x 36 cm
Material Edelstahl, Kunststoff
Watt 1.200 Watt
Marke Klarstein
Positive Kundenrezensionen vielseitig einsetzbar, umfangreiches Zubehör, ausgezeichnete Qualität, kann auch Brotteig rühren
Negative Kundenrezensionen sehr lautes Gerät, Knethaken darf nicht in die Spülmaschine
Jetzt bei Amazon ansehen*
Wertung
1.4
Bosch MUM4 MUM48A1 Küchenmaschine (600 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben) schwarz
Bosch MUM4 MUM48A1 Küchenmaschine (600 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben) schwarz*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Bosch MUM4 MUM48A1 Küchenmaschine (600 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben) schwarz
Jetzt in Aktion
-53 %
Mehr Infos
Planetarisches Rührgetriebe ja
Zubehör inklusive Raspelwendescheibe, Reibscheibe mittelfein, Schneidwendescheibe, Durchlaufschnitzler, Rezept DVD
Geschwindigkeitsstufen 4
Maße 30,5 x 26,5 x 26,5 cm
Material Kunststoff
Watt 600 Watt
Marke Bosch
Positive Kundenrezensionen auch für schwere Teige verwendbar, nicht zu laut, gutes Preis-Leistungsverhältnis
Negative Kundenrezensionen wenig Leistung, Mixer ist wackelig, schlechte Beschreibung, keine größeren Teige möglich
Jetzt bei Amazon ansehen*
Wertung
1.5
FIMEI Küchenmaschine multifunktional, 1100W, 3 Geschwindigkeiten, 11 in 1, Elektrischer Zerkleinerer, Standmixer, Zitrusspresse, Kaffeemühle, 3.2L Rührschüssel, 1.5L Mixbecher
FIMEI Küchenmaschine multifunktional, 1100W, 3 Geschwindigkeiten, 11 in 1, Elektrischer Zerkleinerer, Standmixer, Zitrusspresse, Kaffeemühle, 3.2L Rührschüssel, 1.5L Mixbecher*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von FIMEI Küchenmaschine multifunktional, 1100W, 3 Geschwindigkeiten, 11 in 1, Elektrischer Zerkleinerer, Standmixer, Zitrusspresse, Kaffeemühle, 3.2L Rührschüssel, 1.5L Mixbecher
Mehr Infos
Planetarisches Rührgetriebe
Zubehör inklusive Messerklinge, Zitruspresse, Kunststoffmesser, Handbuch
Geschwindigkeitsstufen 3
Maße 40,8 x 40,8 x 27,8 cm
Material ABS, Aluminium Alloy, Plastik
Watt 1.100 Watt
Marke FIMEI
Positive Kundenrezensionen funktioniert einwandfrei, einfach zu montieren, verschiedene Klingen, gute Qualität
Negative Kundenrezensionen Plastikteile, Mixer hat bei einer Kundin nicht funktioniert
Jetzt bei Amazon ansehen*
Wertung
1.6
Bosch MUM4 MUM4427 Küchenmaschine (500 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, große Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 4 Scheiben) weiß
Bosch MUM4 MUM4427 Küchenmaschine (500 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, große Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 4 Scheiben) weiß*
Amazon Bewertung:
Sternebewertung von Bosch MUM4 MUM4427 Küchenmaschine (500 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, große Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 4 Scheiben) weiß
Jetzt in Aktion
-45 %
Mehr Infos
Planetarisches Rührgetriebe ja
Zubehör inklusive
Geschwindigkeitsstufen 4
Maße 30,5 x 26,5 x 26,5 cm
Material Kunststoff
Watt 500 Watt
Marke Bosch
Positive Kundenrezensionen Rühren von Teig funktioniert super, einfache Reinigung, leichte Handhabnug
Negative Kundenrezensionen Raspelfunktion bei großen Mengen Probleme, nicht langlebig
Jetzt bei Amazon ansehen*
 
Vergleichs-Sieger
Bosch MUM5 MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine (1000 W, 3 Rührwerkzeuge Edelstahl, spülmaschinenfest, Rührschüssel 3,9 Liter, max Teigmenge 2,7kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben, Mixaufsatz) grau

Bosch MUM5 MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine (1000 W, 3 Rührwerkzeuge Edelstahl, spülmaschinenfest, Rührschüssel 3,9 Liter, max Teigmenge 2,7kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben, Mixaufsatz) grau*

Preis-Leistungs-Sieger
Klarstein Preis/LEISTUNGSSIEGER Bella Rossa Küchenmaschine (1200 W, 5.2 Liter, 6-Stufen, 3 Profi-Rührwerkzeuge) rot

Klarstein Preis/LEISTUNGSSIEGER Bella Rossa Küchenmaschine (1200 W, 5.2 Liter, 6-Stufen, 3 Profi-Rührwerkzeuge) rot*

Bosch MUM4 MUM48A1 Küchenmaschine (600 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben) schwarz

Bosch MUM4 MUM48A1 Küchenmaschine (600 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben) schwarz*

FIMEI Küchenmaschine multifunktional, 1100W, 3 Geschwindigkeiten, 11 in 1, Elektrischer Zerkleinerer, Standmixer, Zitrusspresse, Kaffeemühle, 3.2L Rührschüssel, 1.5L Mixbecher

FIMEI Küchenmaschine multifunktional, 1100W, 3 Geschwindigkeiten, 11 in 1, Elektrischer Zerkleinerer, Standmixer, Zitrusspresse, Kaffeemühle, 3.2L Rührschüssel, 1.5L Mixbecher*

Bosch MUM4 MUM4427 Küchenmaschine (500 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, große Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 4 Scheiben) weiß

Bosch MUM4 MUM4427 Küchenmaschine (500 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, große Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 4 Scheiben) weiß*

Unsere Bewertung 1,1 1,3 1,4 1,5 1,6
Bewertung bei Amazon
Bosch MUM5 MUM58L20 CreationLine Küchenmaschine (1000 W, 3 Rührwerkzeuge Edelstahl, spülmaschinenfest, Rührschüssel 3,9 Liter, max Teigmenge 2,7kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben, Mixaufsatz) grau
Klarstein Preis/LEISTUNGSSIEGER Bella Rossa Küchenmaschine (1200 W, 5.2 Liter, 6-Stufen, 3 Profi-Rührwerkzeuge) rot
Bosch MUM4 MUM48A1 Küchenmaschine (600 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 3 Scheiben) schwarz
FIMEI Küchenmaschine multifunktional, 1100W, 3 Geschwindigkeiten, 11 in 1, Elektrischer Zerkleinerer, Standmixer, Zitrusspresse, Kaffeemühle, 3.2L Rührschüssel, 1.5L Mixbecher
Bosch MUM4 MUM4427 Küchenmaschine (500 W, 3 Rührwerkzeuge aus Edelstahl, spülmaschinengeignet, große Rührschüssel 3,9 Liter, max. Teigmenge: 2,0kg, Durchlaufschnitzler 4 Scheiben) weiß
Aktionspreis
Nur für kurze Zeit
-46 %
-
-53 %
-
-45 %
Produktdetails bei Amazon ansehen Details* Details* Details* Details* Details*
Bewertungen bei Amazon lesen Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen* Bewertungen*
Planetarisches Rührgetriebe ja ja ja ja
Zubehör inklusive 1 Durchlaufschnitzler, 1 Mixeraufsatz Kunststoff, 1 Raspelwendescheibe, 1 Reibscheibe mittelfein, 1 Schneidwendescheibe, 1 Zubehörtasche, 1 Rezept-DVD Raspelwendescheibe, Reibscheibe mittelfein, Schneidwendescheibe, Durchlaufschnitzler, Rezept DVD Messerklinge, Zitruspresse, Kunststoffmesser, Handbuch
Geschwindigkeitsstufen 7 6 4 3 4
Maße 28 x 27,1 x 28,2 cm 39 x 23 x 36 cm 30,5 x 26,5 x 26,5 cm 40,8 x 40,8 x 27,8 cm 30,5 x 26,5 x 26,5 cm
Material Edelstahl Edelstahl, Kunststoff Kunststoff ABS, Aluminium Alloy, Plastik Kunststoff
Watt 1.000 Watt 1.200 Watt 600 Watt 1.100 Watt 500 Watt
Marke Bosch Klarstein Bosch FIMEI Bosch
Positive Kundenrezensionen läuft nach 2 Jahren wie am ersten Tag, guter Preis, praktisch, einfache Handhabung vielseitig einsetzbar, umfangreiches Zubehör, ausgezeichnete Qualität, kann auch Brotteig rühren auch für schwere Teige verwendbar, nicht zu laut, gutes Preis-Leistungsverhältnis funktioniert einwandfrei, einfach zu montieren, verschiedene Klingen, gute Qualität Rühren von Teig funktioniert super, einfache Reinigung, leichte Handhabnug
Negative Kundenrezensionen Schnitzelwerk funktioniert nicht einwandfrei, bei kleineren Teigmengen funktioniert die Maschine schlechter sehr lautes Gerät, Knethaken darf nicht in die Spülmaschine wenig Leistung, Mixer ist wackelig, schlechte Beschreibung, keine größeren Teige möglich Plastikteile, Mixer hat bei einer Kundin nicht funktioniert Raspelfunktion bei großen Mengen Probleme, nicht langlebig
Preisvergleich Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon* Zu Amazon*
Unser Testergebnis stützt sich auf Analyse bzw. den Vergleich von recherchierten Informationen verschiedenster Quellen. Wir führen keine echten Produkttests durch. Wir erhalten keine Vergütung von Produzenten einzelner Produkte und führen einen objektiven und neutralen Vergleich durch.
Scroll-Icon für Produkttest

Alle Produkte


Mehr Produkte laden
12/12 Produkte geladen

Kaufberatung


Küchenmaschine bei der Arbeit mit der Rührschüssel
Küchenmaschinen nehmen einen immer größeren Teil in unserem Leben ein. Sie übernehmen lästige Küchenarbeiten, sparen Zeit und sorgen für eine gesündere Ernährung. Wir blicken in die Vergangenheit zu den Anfängen und schauen uns auch an, was die Küchenmaschinen der Zukunft können. Doch auch die aktuellen Top-Küchengeräte sehen wir uns mit der Hilfe von Produktvergleichen (u.a. Stiftung Warentest) an. Küchenmaschinen mit Kochfunktion, die besten Profi Küchenhelfer und die besten Küchenmaschinen für den normalen Gebrauch haben wir für dich zusammengefasst. Du bekommst auch zahlreiche Tipps worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest und warum scheinbar günstige Anschaffungen am Ende eine teure Kostenfalle werden können.

Küchenmaschine: ein Blick über den Tellerrand

Küchenmaschinen gehören zur Kategorie der Küchengeräte, zu welchen auch Geschirrspüler, Kaffeezubereiter, Mikrowellen, Herde, Gefriertruhen und andere Küchenhelfer mit dem Einsatzgebiet Küche zählen.
Unter dem Begriff Küchenmaschine versteht man jegliche Art von Geräten, die entweder elektrisch oder auch manuell angetrieben werden und das Zubereiten von Speisen erleichtern sollen. Die Bandbreite ist enorm: Kleine und kompakte Maschinen, Multifunktionsküchenmaschinen, Spezial- oder Profigeräte für die Gastronomie fallen darunter.
Küchenmaschinen haben sich in den letzten Jahrzehnten immer mehr vom manuellen Küchenhelfer, der nur sporadisch zum Einsatz kommt, zu einem fast selbstdenkenden und selbstagierenden Küchenhelfer entwickelt.

Ratgeber zur Funktionsvielfalt

Damit du einen Überblick über die vielseitigen Anwendungsgebiete moderner Küchengeräte hast, geben wir dir eine kurze Zusammenfassung:
  • Hacken, schneiden und zerkleinern sind Tätigkeiten, wofür du eine Küchenmaschine wahrscheinlich am häufigsten benötigst. Gemüse, Obst, Kräuter oder Nüsse werden dabei mit Messeraufsätzen, Reiben oder auch Mixer am besten bearbeitet. Um Gemüse in bestimmte Form zu bringen, gibt es diverse Aufsätze wie Raspel-Aufsatz, Julienne-Schneider oder einsetzbare Scheiben.
  • Mahlen wird meistens für das verfeinern von Schalenfrüchten oder Korn angewandt. Dies kannst du mit einem Mahlwerk machen, aber auch Mixer oder Zerkleinerer können sich je nach Bearbeitungsgrad dazu eignen.
  • Beim Emulgieren werden mindestens zwei Gemenge miteinander verbunden, die normalerweise aufgrund der chemischen Struktur nicht zueinander passen. Viele Küchenmaschinen schaffen das, indem sie mit sehr hoher Geschwindigkeit arbeiten.
  • Pürieren oder auch passieren genannt, bezeichnet das Verarbeiten von Lebensmittel zu einem Brei oder Püree. Kartoffeln oder auch Tomaten werden häufig püriert. Dies kann mit einem Mixstab gemacht werden oder mit einer guten Küchenmaschine. Viele gute Pürier-Aufsätze separieren Stiele, Kerne oder Schalen und sind einfach an der Zubehörnabe anzubringen.
  • Zum Entsaften benötigst du ebenfalls Aufsätze, mit denen du aus Gemüse oder Obst einen Saft pressen kannst. Einige Küchengeräte sind speziell dafür gemacht und haben dies bereits integriert.
  • Schlagen von Lebensmittel (v.a. Eier) ist heute im Grunde bei allen Küchenmaschinen eine Standardanwendung. Dabei wird aus Ei mittels eines Schneebesens Eischnee gemacht. Durch die Bewegung wird Luft in das Gemenge eingeführt, welche das "luftige" Ergebnis bewirkt und das Volumen vergrößert.
  • Wer viel Brot oder Kuchen zubereitet wird nicht am Teigkneten vorbeikommen. Das Patisserie-Werkzeug (Knethaken) ist daher vielfach standardmäßig inkludiert. Knethaken können unterschiedliche Formen haben und sollten vermeiden, dass der Teig zu sehr am Rand der Schüssel hängen bleibt.
  • Auch Lebensmittel zu rühren ist keine Herausforderung mehr für moderne Küchenhelfer. Damit werden einfach zu vermengende Flüssigkeiten oder andere Zutaten mittels einer Rührbewegung miteinander verbunden.

Hersteller von Küchenmaschinen im Überblick

Mit Blick auf die Herstellerliste fällt auf, dass in Europa zum großen Teil deutsche Markenproduzenten den Markt beherrschen. Bekanntester Nicht-Europäischer Vertreter ist KitchenAid.

  • Bosch
  • Krups
  • WMF
  • Philips
  • KitchenAid
  • Klarstein
  • Vorwerk
  • Moulinex
  • Braun
  • SMEG
  • Lidl
  • Aldi Süd
  • Aldi Nord
  • Medion

Küchenmaschine: Worauf achten bei Kauf?

Viele Hobby- und Profiköche meinen, eine gute Küchenmaschine sei genauso wichtig für den Erfolg, wie ein gutes Messer. Wir haben uns schlau gemacht, worauf du beim Kauf achten solltest und welche Kriterien weniger entscheidend sind.

Funktionsumfang – Spezialist versus All-in-One versus Kochfunktion

In erster Linie solltest du dir einmal überlegen, für welche Einsatzbereiche du vorsiehst, dein Gerät einzusetzen. Kochst du am liebsten an deinem Herd und benötigst nur Unterstützung bei einzelnen Arbeiten wie Hacken, Abwiegen, Mixen, Dampfgaren? Oder soll dein Küchengerät auch den Kochvorgang steuern und Rezepte vorschlagen? Je nachdem, wie umfangreich die integrierte Funktionsvielfalt ist und ob du einen integrierten Kochassistenten hast, werden auch die Anschaffungskosten höher ausfallen.
Für einzelne Funktionen ist es ratsam, dir nur einen Stand- oder Handmixer, eine Eismaschine oder Smoothie-Maker zuzulegen. Geräte mit weniger Funktionen, sogenannte Spezialisten, sind in diesem Bereich in der Regel besser als Generalisten (All-In-One-Geräte). Die Hersteller müssen bei der Planung keine Kompromisse mit anderen Funktionen eingehen. Das Gerät wird bestmöglich für das Mixen oder Eis Crushen konzipiert.

All-In-One Geräte

All-In-One-Geräte haben wiederum den großen Vorteil, mit einer Maschine fast alle notwendigen Kochschritte abdecken zu können. Du benötigst nicht mehr 5 Maschinen, sondern ein Gerät, das alles vereint. Du musst nur noch das Zubehör entsprechend umstecken. Achtgeben solltest du beim Preis: Auf den ersten Blick günstig wirkende Multifunktionsmaschinen, können sich durch teure Zubehörteile als sehr kostspielig herausstellen.

Allerlei technische Features & Innovationen

Kochassistenten boomen vor allem in den letzten Jahren. Der wohl bekannteste Vorreiter ist Vorwerk mit seinem Thermomix. Dieser Alleskönner hat den Markt revolutioniert. Damit konnten Hobbyköche zum ersten Mal den gesamten Kochvorgang einer Maschine überlassen. Vom Anfang bis zum Ende wirst du angeleitet und das Gerät kann auch selbstständig die Einstellungen anpassen. Diese Küchenhelfer sind für all diejenigen sinnvoll, die der Küchenmaschine gerne einmal das Ruder überlassen möchten und trotzdem hochwertige Ergebnisse schätzen. Dieses Service hat natürlich seinen Preis. Die hochwertigsten Küchenmaschinen mit Kochassistenten sind deutlich teurer als die klassischen Geräte.
Mittlerweile gibt es jedoch bereits unzählige Nachahmer, die den Trend erkannt haben und mit günstigen Kopien gute Alternativen anbieten. Diese sind allerdings häufig bei der Qualität der Zubereitung, der Menüführung, beim Zusatzservice oder der Rezeptvielfalt den teuren Geräten klar unterlegen.

Leistungsstärke

Die Leistungsstärke der Küchenmaschinen wird oftmals mit Watt angegeben. Einzig diese Einheit als Leistungsmerkmal heranzuziehen, wäre jedoch trügerisch. Du solltest auch beachten, wie die Kraftübertragung von Motor auf das Rühr- oder Mixsystem ist – also wie viel Energie am Ende im Bearbeitungsprozess ankommt.
Ein gutes Indiz, wie gut die Übertragung der Energie funktioniert, lässt sich mit Blick in die Produktbeschreibung feststellen. Oftmals geben die Hersteller dort an, wie viel Kilogramm / Liter Zutaten verarbeitet werden können. Ein Beispiel: Klarstein führt bei der Lucia Rossa an, dass die Edelstahl Rührschüssel 5 Liter Fassungsvermögen hat und darin 2kg Teigmasse bearbeitet werden können.
Setze daher die Watt-Zahl in Bezug zu den übrigen Merkmalen der Maschine. Eine Maschine die weniger als 300 Watt hat ist aus unserer Sicht nicht empfehlenswert. Wir raten zu einem Motor mit mindestens 500 Watt, um Teige problemlos zu bearbeiten.

Die Wahl des richtigen Rührsystems (Planetarisches, 3D, Standard)

Ein für wohl viele Nutzer enorm wichtiges Merkmal ist die Art des verwendeten Rührsystems. Hier werden drei unterschiedliche Varianten in den Küchenmaschinen integriert:

  • Standard-Rührsystem
  • 3D-Rührsystem
  • Planetarisches Rührsystem

Bei der Standardausführung gibt es einen Knethaken, der meist vertikal angebracht ist. Das Rührwerk dreht sich um die eigene Achse. Abgesehen davon gibt es keine wesentlichen Punkte, um die Teigbearbeitung besonders fortschrittlich zu machen.
Bei der 3D-Rührmethode sieht das schon anders aus. Es wird nicht nur eine Bewegung um die eigene Achse durchgeführt, sondern es gibt zwei Achsendrehungen. Diese Achsen sind schräg zueinander und zur Schüssel angebracht. Somit arbeiten Maschinen dieser Art nicht nur horizontal zur Schüssel, sondern auch von oben nach unten, um mehr Masse zu durchdringen. Ziel dieser Anwendungsvariante war es, die Handbewegung und die Position des Menschen beim Kneten nachzuempfinden. Auch wir Menschen üben nicht ständig die gleiche Bewegung aus und stehen nicht komplett parallel zur Arbeitsschüssel. Das Ergebnis des 3D Rührsystems kommt daher dem Handwerk näher. Vor allem Bosch setzt bei seinen Küchengeräten (z.B. Bosch MUM5 oder Bosch MUM4) auf diese Art des Knetens.
Das fortschrittlichste System am Markt ist derzeit das Planetarische-Rührsystem. Der Name leitet sich von der Anordnung der Planeten ab. Fast alle großen und renommierten Marken (Klarstein, WMF, Kenwood, ...) verwenden dieses System mittlerweile. Dabei gibt es einen Haupthaken und Nebenhaken, welche um den Zentralen platziert sind. Die äußeren Haken drehen sich einerseits um die eigene Achse und zusätzlich um den zentralen Haken. Dies hat den Vorteil, dass kaum mehr Lebensmittel am Schüsselrand hängen oder unbearbeitet bleiben.  Die Metallhaken entlang des Randes schieben die Zutaten ständig in die Mitte, wo sie vom Haupthaken vermengt werden.
Wenn du verschiedene Maschinen ausprobierst, stelle auch sicher, dass du gut mit dem Wechseln der Haken und Besen zurechtkommst. Es gibt nichts Nervigeres, als eine Maschine, bei der das Wechselsystem schlecht funktioniert.

Pulse-Funktion

Eine Funktion, mit der heutzutage fast jede Maschine ausgestattet sein sollte, ist die Pulse-Funktion. Die Maschinen verfügen dabei über einen Knopf, den du manuell betätigen kannst. Der Antrieb schaltet sich dabei unmittelbar in die höchste Geschwindigkeitsstufe. Das kann durchaus nützlich sein. Zum Beispiel können so dickflüssigere oder zähere Massen, bei wechselnder Geschwindigkeit, leichter fein vermengt oder vermischt werden. Auch wenn du Zutaten in einem Teig unterheben möchtest, funktioniert dies mittels Drücken der Pulse-Taste.
Nüsse hacken kann ebenfalls eine praktische Anwendung für die Pulse-Funktion sein. Anstatt die Maschine im Dauerlauf in Betrieb zu nehmen, kannst du die Geschwindigkeiten variieren. Somit wird auch der Mahlgrad dementsprechend angepasst.

Design und Farbvielfalt

Retro oder doch lieber modern? Ein nicht unwesentlicher Punkt ist das Design und die Farbauswahl. Wenn du planst, das Gerät auf Dauer in deiner Küche zu platzieren, sollte dieses auch schick aussehen und zum Küchendesign passen.
Bei den Farben ist die Vielfalt von Hersteller zu Hersteller - und oftmals auch von Produkt zu Produkt - sehr unterschiedlich. Während KitchenAid bei manchen Geräten sogar 9 Farben zur Auswahl anbietet, ist Philips beim Farbangebot zurückhaltender und bietet dir nur die Standardfarbe.

Zusatzangebot (Community, Rezepte, Kochkurse, Foren)

Ausschlaggebend für einen Kauf können auch Serviceleistungen und Zusatzangebote der Hersteller sein, die nicht direkt mit der Leistung oder dem Zubehör in Verbindung stehen.
Einen typischen Mehrwert, den mittlerweile immer mehr Hersteller liefern, sind Rezeptideen. Die Möglichkeiten wie du Rezeptideen bekommst und nutzen kannst, sind durchaus unterschiedlich:

  • Klassische Rezeptbücher oder Magazine (z.B. Klarstein, Medion)
  • Online Plattformen in denen Rezepte nach Kategorien aufgelistet werden (z.B. Klarstein, Philips, Kenwood)
  • Rezeptdatenbanken mit umfangreichen Such- und Filterfunktionen (z.B. Aldi Süd)
  • Smartphone-Rezept-Applikationen, teilweise mit oder ohne Synchronisation mit deinem Küchenhelfer (z.B. Philips, Aldi Süd, Aldi Nord)
  • Rezepte direkt über das Küchengerät abrufbar (z.B. Krups, Vorwerk)
  • Rezeptvideos (z.B. WMF, Aldi Süd)

Einige wenige Anbieter, wie zum Beispiel Krups, ermöglichen ihren Kunden auch Koch-Seminare zu besuchen. Diese sind dann gezielt auf einzelne Geräte abgestimmt. Du bekommst Tipps und Tricks wie du im Alltag Zeit sparen kannst und wie du das Gerät bestmöglich für unterschiedliche Gerichte einsetzt.
Club Programme wie es sie bei Kenwood, Lidl und vor allem Thermomix gibt, sind eine weitere großartige Möglichkeit, um von Zusatzangeboten profitieren zu können. Damit ist es leichter Rezeptideen auszutauschen und zu bewerten oder exklusive Produktangebote aus erster Hand zu erhalten. Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen, Treffen, bei denen man sich persönlich austauschen kann. Die meisten dieser Clubs sind für Kunden kostenlos.
Ähnlich funktioniert dies bei Online Foren, wo du dich einfach nur anmelden musst und dann über das Internet Fragen zu unterschiedlichen Themen stellen kannst und von Gleichgesinnten Antworten erhältst.

Preis

Neben all den tollen Features, innovativen Zubehörteilen, Rezeptbüchern und Koch-Communities, die du bekommst, solltest du jedoch immer die Kosten beachten. Viele Hersteller arbeiten nach dem Prinzip, das Basisküchengerät günstig anzubieten und die Zusatzteile im Vergleich dazu eher preisintensiv zu verkaufen. So kann ein auf den ersten Blick günstiges Produkt, am Ende eine sehr teure Anschaffung werden.
Daher beachte unsere 6 Schritte für den Kauf:

  1. Überlege dir wie oft du vor hast zu kochen und wie umfangreich du die Maschine benutzen möchtest.
  2. Mach eine Auflistung des inkludierten Standardzubehörs.
  3. Sieh dir an, welches zusätzliche Zubehör du noch benötigst und berechne dir die zusätzlichen Kosten.
  4. Summiere die Kosten der Basisanschaffung und der Zusatzanschaffungen.
  5. Vergleiche die Gesamtkosten aller Maschinen, die für dich in Frage kommen.
  6. Wähle schließlich, die Maschine mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis aus.

Arten von Küchenmaschinen

Egal ob im Internet, im Fernsehen oder in Gesprächen im Bekanntenkreis. Es werden immer unterschiedliche Bezeichnungen von Küchenmaschinen verwendet. Um etwas Klarheit zu schaffen, haben wir uns die verschiedenen Arten von Küchenmaschinen angesehen:

Knetmaschine

Die wohl klassischste Ausprägung der Küchenmaschine ist die Knetmaschine oder auch Mastikator genannt. Substanzen, die wenig Flüssiganteil haben (z.B. Pasten oder Teige) und meist streichfähig sind, werden geknetet. Knetmaschinen haben Metallarme, die gebogen sind, greifen ineinander und sind meist wellig geformt. In der Regel befindet sich der Knethaken auf einem Schwenkarm der vor und nach der Teigbearbeitung angehoben oder verschoben werden kann. Gute Maschinen sind auch mit einem Sicherheitsmechanismus ausgestattet. Sobald der Schutzdeckel angehoben wird, sollte sich der Motor deaktivieren.
Knetmaschinen bearbeiten die zähe Substanz in langsam aber gleichbleibenden Bewegungen. Damit werden die Zutaten miteinander vermengt. Knetmaschinen gibt es nicht nur für den Haushalt. In der industriellen Fertigung (v.a. Brot- und Backwarenerzeugung), werden derartige Mastikatoren eingesetzt. Das Fassungsvermögen von diesen Maschinen kann dabei an die 200 kg heranreichen.

Handmixer

Standmixer, Mixer, Sahneschläger oder auch Rührgerät: Das sind die Begriffe mit denen unterschiedliche Marken werben, um am Ende doch das gleiche Gerät zu beschreiben. Ein Gerät mit meist zwei gegeneinander drehende Rührbesen, Quirls oder Knethaken, die flüssige oder zähe Substanzen verrühren, kneten oder mixen. Da diese Werkzeuge hohen Kräften ausgesetzt sind und mit unterschiedlichen Substanzen in Berührung kommen, sollten sie aus Edelstahl sein. Ab und zu verfügen Handmixer auch noch über Spezialaufsätze, wie zum Beispiel einen Pürierstab.
Handmixgeräte sind die kleinere Ausführung und werden von den Köchen in der Hand gehalten. Das erste Handmixgerät, der sogenannte "Schaumschläger", wurde noch manuell angetrieben und 1856 von Ralph Collier entwickelt und patentiert. Heute sind Handmixer bei allen Geräteherstellern im Sortiment erhältlich.
Bei den meisten Handmixern kannst du eine Watt-Leistung von 400 bis 500 Watt erwarten. Das Zubehör zum Auswechseln ist normalerweise spülmaschinengeeignet.

Stabmixer / Pürierstab / Mixstab

Der Stabmixer ist ein Mixgerät, das wie ein gerader Stab aussieht. An dessen Ende ist ein Mixaufsatz befestigt ist. Der Motor sitzt im Griffbereich. Am unteren Teil (Mixfuß genannt) befindet sich die rotierende Bearbeitungsfläche. Es gibt Mixstäbe, die entweder über ein Stromkabel betrieben werden oder mittels eingebauten Akkus funktionieren. Mit diesem schmalen Gerät kommst du einfach in hohe Gefäße. Häufigste Anwendungen sind pürieren, mixen, schlagen und mischen.
Viele moderne und teurere Stabmixer sind mit einem universellen Anschluss ausgestattet, welche das Gerät in ein kleines Multifunktionsgerät umwandeln.
Beim Premium Gerät von Braun, dem Multiquick 9, kannst du noch zusätzlich folgende Accessoires anfinden:

  • Schneebesen
  • Food Processor Behälter
  • Schüssel zum Hacken und Zerkleinern
  • French Fries Scheibe
  • Mixbehälter für Smoothies und Säfte

Dabei funktioniert der Motor des Mixstabs als Antrieb und wird an das entsprechende Zubehör montiert.

Standmixer / Mixer / Blender

Der Standmixer kann im Gegensatz zu Hand- und Stabmixer nicht in der Hand gehalten werden. Im Gastronomiebereich werden damit häufig Cocktails und Säfte zubereitet. Im privaten Bereich ist das Einsatzgebiet größer.  
Beim Kauf ist zu beachten, aus welchem Material der Behälter beschaffen ist. Da die Zutaten mit enorm hoher Geschwindigkeit beschleunigt, zerkleinert und an die Gefäßwand geschleudert werden, solltest du nicht zum günstigsten Produkt greifen. Aufgrund der hohen Kraftübertragung sind solche Mixer meist auch sehr laut. Wie kraftvoll Standmixer arbeiten können, das zeigt ein Werbespot der amerikanischen Marke blendtec.
Die Kaufpreise sind sehr unterschiedlich. Smoothie Mixer kannst du bereits ab zirka 50 EUR online kaufen, während professionelle Hochleistungsmixer bis zu 800 EUR kosten können.

Profi Küchenmaschine

Wenn du dich schon einmal im Fachhandel oder in diversen online Shops erkundigt hast, dann wird dir auch schon aufgefallen sein, dass viele Hersteller ihren Produktnamen die Zusatzbezeichnung "Profi" verleihen. Was es damit auf sich hat - und ob dieser hohe Anspruch auch eingehalten werden kann - das haben wir uns angesehen.
Unter Profi verstehen wir, dass eine Maschine besonders ausgeprägte Leistungsmerkmale hat. Folgende Punkte erscheinen daher besonders wichtig:

  • Robuste Materialien (z.B. Ganzmetallgehäuse)
  • Lange Lebensdauer
  • Hohe Kapazität der Arbeitsschüssel (mindestens 6 Liter)
  • Hohe Watt-Zahl, um die größere Menge bearbeiten zu können
  • Schutzfunktionen (z.B. Schutzgitter, automatische Abschaltfunktion)

Obwohl von den Herstellern oft so kommuniziert, macht ein großer Zubehörumfang allein aber nicht zwangsläufig ein Profi-Gerät aus. Denn wenn jemand ein sehr hochwertiges Gerät nur zum Backen benötigt, dann würden zusätzliche Raspeln, Mixer oder ein Fleischwolf keinen Mehrwert darstellen.
Worauf du dich jedoch definitiv einstellen musst, ist eine höhere Preisbereitschaft. In Anbetracht der oben gelisteten Aspekte wirst du keine seriöse Maschine finden, die nur 100 bis 300 Euro kostet. Wir erachten ein Profi-Gerät dann als sinnvolle Investition, wenn du häufig Kuchen backst, Smoothies oder Eis zubereitest, Gemüse zerkleinerst oder andere Aktivitäten in häufiger Wiederholung durchführst. Anzuraten sind diese Maschinen vor allem professionellen Nutzern, die sie für ihren Gastronomiebetrieb benötigen.
Kochassistenten sind für Profi-Geräte eher nicht vorgesehen. Die Produzenten gehen davon aus, dass die Nutzer das Gerät für häufig wiederholende Tätigkeiten einsetzen und weniger gesamte Gerichte zubereiten. Rezeptanleitungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind daher obsolet.
Folgende Maschinen gelten aktuell als die besten am Markt und eignen sich für einen professionellen Einsatz:

  • Kenwood Cooking Chef Gourmet (6,7 Liter / 1.500 Watt)
  • Bosch MUM 9 (5,5 Liter / 1.300 Watt)
  • Bosch MaxxiMum (5,4 Liter / 1.600 Watt)
  • KitchenAid Professional Küchenmaschine mit Schüsselheber (6,9 Liter / 325 Watt)
  • KitchenAid Artisan (6,9 Liter / 500 Watt)

Universal- / Multifunktionsküchenmaschine

Um ein für allemal das Problem der unklaren Abgrenzung zwischen Universalküchenmaschine und Multifunktionsküchenmaschine aus dem Weg zu räumen: Beide Bezeichnungen beziehen sich auf die gleiche Art von Küchenmaschine. Damit sind Küchengeräte gemeint, die nicht nur eine Art von Lebensmittelbearbeitung verrichten können (z.B. Mixen, Pressen, Rühren), sondern universell oder eben multifunktionell eingesetzt werden können.
Oftmals verfügt diese Art der Küchenmaschine über Zubehörnaben, an welche man dann eben das Zubehör anbringen und somit die Maschine umfunktionieren kann. Eine Rührmaschine kann dann schon einmal schnell zu einem Smoothie-Maker werden.

Küchenmaschinen mit Kochfunktion

Küchenmaschinen die über eine Kochfunktion oder einen Kochassistenten verfügen werden immer populärer. Sie unterstützen die Hobbyköche mit Rezeptideen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Einkaufslisten oder Tipps zur Benutzung der Maschine.

Beste Küchenmaschine mit Kochfunktion im Test / Vergleich

Wer auf der Suche nach der besten Küchenmaschine ist, den müssen wir leider enttäuschen. Leider gibt es nicht ein Gerät, welches alle Kriterien am besten erfüllt und sich somit mit diesem Titel schmücken kann. Jeder Hersteller setzt bei seinen Geräten unterschiedliche Schwerpunkte und akzeptiert daher auch gewisse Kompromisse. Du musst für dich selbst entscheiden, worauf du persönlich am meisten Wert legst.

Wer ist der Alleskönner?

Um die wichtigste Information vorweg zu nehmen, der beste Alleskönner in der Küche ist noch immer der (Hobby-)Koch. Wer sein Handwerk mit Messer, Topf, Pfanne und Herd gut beherrscht, dem wird wohl keine Maschine jemals das Wasser reichen können. Auch der Mythos, Küchenmaschinen seien schneller, stimmt nicht immer. Der hohe Reinigungsaufwand (z.B. Innenbereich der Behälter) und Materialaufwand machen auch das Kochen mit Kochfunktion nur bedingt schneller.

Die Top 3 Maschinen mit Kochfunktionen

Neben Thermomix, dem Vorreiter der integrierten Kochcomputer, haben wir uns für dich auch über andere Küchenmaschinen mit Kochprogrammen schlau gemacht. Aufgrund der zahlreichen Vergleiche, Reviews und Ergebnisberichte, haben wir festgestellt, dass Vorwerk nicht zwangsläufig das beste Gerät am Markt ist.
Prep & Cook von Krups, Thermomix von Vorwerk und der Artisan Cook Processor von KitchenAid stellen aktuell die besten Kochfunktionen am Markt.
Mit diesen Modellen kannst du folgende Basis- und Spezialfunktionen durchführen:

  • Kochen
  • Dampfgaren
  • Kneten
  • Zerkleinern
  • Schlagen
  • Anbraten
  • Rühren
  • Linksdrehen (nur mit Thermomix möglich)

Frittieren und das Schneiden in Scheiben sind mit keiner dieser erwähnten Maschinen möglich.

Prep & Cook

Wir beginnen mit dem günstigsten der drei Modelle, dem Prep & Cook. Diese ist günstiger als die beiden Vergleichsprodukte. Jedoch gibt es auch keine integrierte Waage und bei der Basisversion hast du nicht die Möglichkeit dich mit dem Internet zu verbinden. Der Motor kann eine Leistung von 1.500 Watt erreichen. Bei der teureren i-Prep & Cook legst du zwar etwas mehr Geld auf den Tisch, doch du kannst dein Smartphone mittels Bluetooth verbinden und auf folgende Features zugreifen:
  • Über das Smartphone den Kochvorgang starten
  • Details wie Dauer, Temperatur, Geschwindigkeit ablesen
  • Benachrichtigungen über den Kochprozess bekommen
  • Einkaufslisten kreieren
  • Rezepte bewerten und kommentieren
  • Einstellungen der Kochparameter vornehmen
Die Prep & Cook punktet bei Hobbyköchen vor allem mit dem überaus großen Rezeptangebot. Immerhin hast du die Auswahl zwischen 500 Ideen und Inspirationen. 6 vorprogrammierte Einstellungen (Suppe, Garen, Dampfgaren, Teig, Sauce, Dessert) sowie vereinzelt noch Unterprogramme. Mit der Auswahl werden die entsprechenden Einstellungen selbstständig vorgenommen und der Kochprozess kann beginnen. Jederzeit können jedoch auch Anpassungen manuell vorgenommen werden.
Weitere Pluspunkte: Kostenlose Premium-Mitgliedschaft, Kochforum und Kochseminare.

Thermomix

Vorwerk setzt bei seinem Thermomix nicht nur auf den integrierten Kochassistenten, sondern bietet seinen Kunden auch eine große Community. Austausch von Rezepten, gemeinsame Kochabende oder Rezeptforen, damit überzeugt Vorwerk tausende Kunden und Hobbyköche. Doch all das hat natürlich auch einen stolzen Preis. Immerhin kostet dieses Markenprodukt an die 1.200 EUR.
Guided Cooking Funktion und Kochbuch-Chips versprechen ein besonderes Kocherlebnis. Auch die Anleitungen sind sehr gut aufgebaut und die Interaktion über die Touch-Anzeige funktioniert einwandfrei.
Leider bemängeln einige Kundenfeedbacks auch die hohe Lautstärke. Im Betriebsmodus gibt das Gerät an die 90 Dezibel von sich. Das entspricht in etwa einem vorbeifahrenden U-Bahnzug. Die Maximaltemperatur liegt mit 120 Grad um 20 Grad unter der Höchsttemperatur des Vergleichssiegers, Artisan Cook Processor. Abgesehen davon, ist die Kochleistung sehr zuverlässig und die verwendeten Materialien erscheinen sehr hochwertig.
Im Zusammenspiel mit der Thermomix App lässt Vorwerk keine Fragen und Wünsche offen. Der Rezeptabruf erfolgt einfach über das WLAN oder über den (kostenpflichtigen!) Cook Key. Mit letzterem kannst du einfach unterschiedliche Kochbücher auf den Thermomix spielen.

Artisan Cook Processor

Hochwertig anmutendes Design, die typische KitchenAid Farbgebung und der klassische Ausgestaltung der Knöpfe und Bedienelemente, lassen keinen Zweifel über die Herkunft dieses Food Processors aufkommen. Jedoch wirkt dieser Alleskönner auf den ersten Blick etwas schwerfällig und groß. Doch wie wir es bereits von den bisherigen Produkten des amerikanischen Herstellers gewohnt sind, werden auch hier wieder sehr hochwertige Materialien verwendet: Gehäuse aus Spritzgussmetall, Kochbehälter aus Edelstahl und eine dicke Kochplatte aus Aluminium. Wenn man es nicht allzu genau nimmt könnte man auch fast meinen, es sei ein Profi-Gerät für die Großküche.
Die Maximaltemperatur erreicht sogar 140 Grad und mit der 4,5 Liter Schüssel (inkl. hochwertigen Griffen) können bis zu 6 Personen bekocht werden. Mit 1500 Watt liegt die Motorstärke gleichauf wie bei der Prep & Cook und übertrifft den Thermomix sogar um 500 Watt.
Großer Pluspunkt: Wem die vorprogrammierten Rezepte und Einstellungen nicht genug sind, für den bietet dieses Gerät die Möglichkeit, Rezepte anzupassen und Voreinstellungen zu adaptieren. Über das Internet und mittels einer App kannst du dir auch eine Einkaufsliste erstellen lassen und Rezepte auf den Küchenhelfer übertragen.
Nachteil bei KitchenAid: Ersatzteile und Zubehörteile sind sehr teuer.
Wer auf schickes Design großen Wert legt und gute Verarbeitung und die Anwendungsvielfalt zu nutzen weiß, der liegt hier auf jeden Fall richtig.

Auf einen Blick: Top 5 Vor- und Nachteile der Küchenmaschinen mit Kochfunktion

Hier nochmals kurz und bündig die Gründe, die für und gegen einen teuren Kochassistenten sprechen.

Vorteile:


  • Tolles Kocherlebnis für Anfänger durch vielfältige Rezepte
  • Übernimmt kräfteraubende Aktivitäten (Kneten, Rühren, Mixen)
  • Bei den Prozessschritten werden die Zubereitungszeiten automatisch eingehalten (kein Anbrennen, verkochen) und eine gleichmäßige Zubereitung durch maschinelles Arbeiten werden sichergestellt
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit wenig Utensilien
  • Leichter Austausch in Koch-Community (Online Plattform, Apps, Kochkurse, ...)

Nachteile:


  • Die guten Kochassistenten sind sehr teuer in der Anschaffung. Die günstigen Alternativen haben qualitative Mängel.
  • Beschränkte Möglichkeit, Lebensmittel stark zu erhitzen, da die Maschinen maximal 140 Grad heiß werden.
  • Aufwendiges Reinigen der Einzelteile
  • Zubereiten mehrerer Speisen gleichzeitig nicht möglich, da nur 1 Topf pro Gerät
  • Kein Braten / Backen möglich, wodurch der gute Röstgeschmack nicht möglich ist
Wir empfehlen teure Küchenmaschinen mit Kochfunktionen speziell dann, wenn du regelmäßig damit kochst, gerne neue Rezepte ausprobierst und auch die Vorteile der integrierten Computer nutzt. Wer allerdings nur zu speziellen Anlässen darauf zurückgreift und auch die Kochfunktion kaum nutzt, der sollte sich für eine günstigere Küchenmaschine entscheiden.

Subjektive Bewertungskriterien

Berücksichtige bei deiner Entscheidung, dass alle Kriterien von Menschen bewertet werden. Auch wenn es einige objektive Kriterien gibt (z.B. Verschleißerscheinungen, Wattanzahl, Zubehörumfang, Preis) so werden die Rankings auch von subjektiven Kriterien beeinflusst. Denn ob nun beispielsweise eine Maschine mit 4,5 kg besser ist und mehr Punkte bekommen sollte als ein Gerät mit 5,5 kg oder welches Gerät die bessere Sahne schlägt, das ist von Person zu Person unterschiedlich zu bewerten und sollte nicht in ein Ranking miteinfließen. Wir empfehlen dir daher, jegliche Reihungen mit Vorsicht zu genießen und dich über die Bewertungskriterien und auch über die Bewertung dieser zu informieren.

Erkundige dich bei Freunden

Neben Bewertungsportalen solltest du auch Meinungen aus deinem Freundeskreis einholen. Bestimmt werden unterschiedliche Marken und Modelle benutzt. So kannst du dir die Maschinen vor Ort ansehen, die Geräte testen und Feedbacks einholen.

Kleine Küchenmaschine

Küchenmaschinen mit einer kleineren Größe haben dann ihre Einsatzberechtigung, wenn du weniger Platz in deiner Küche hast und du für weniger Personen zubereiten musst. Dabei kann es sich entweder um Kompakt-Küchenmaschinen handeln oder um Spezial Küchenmaschinen (z.B. Zerkleinerer). Oftmals werden diese Küchenmaschinen in Single-Haushalten oder bei Wohnungsneugründungen eingesetzt.

3 Vorteile von kleinen Küchenmaschinen

  • Übernehmen einzelne Tätigkeiten (z.B. Mixen)
  • Platzsparende Größe
  • Meist qualitativ hochwertige Lebensmittelbearbeitung

3 Nachteile von kleinen Küchenmaschinen

  • Leistung in der Regel geringer als bei großen Küchenmaschinen
  • Mehrere kleine Küchenmaschinen sind oft teurer als eine große Multifunktionsküchenmaschine
  • Beschränktes Zubehör, Behältervolumen und Anwendungsgebiet

Kleine Küchenmaschinen im Vergleich

Typische Küchenmaschinen dieser Kategorie sind eben Kompakt-Küchenmaschinen. Diese sind kleiner als die großen Multifunktionsküchenmaschinen, verfügen aber über eine ähnliche Anwendungsvielfalt.
Beliebte Mini Küchenmaschinen sind auch Zerkleinerer (z.B. Zerkleinerer von Kenwood) oder Entsafter (z.B. Artisan Maximal Entsafter). Diese übernehmen bereits tägliche Bearbeitungsschritte.

Küchenmaschine Test Stiftung Warentest

Viele Konsumenten verlassen sich bei der Anschaffung von Konsumgütern auf die Bewertungen und Berichte von Stiftung Warentest. Wie der Name schon verraten lässt, handelt es sich bei dieser Institution um eine Stiftung, eine gemeinnützige Vereinigung. Das Geld kommt aus öffentlichen Steuermitteln, denn der Verein hat einen öffentlichen Auftrag. Es werden Güter und Dienstleistungen aus dem Markt herausgegriffen und möglichst objektiv getestet. Nutzwerte, Umweltverträglichkeit, Gebrauchskennzahlen oder Wirtschaftlichkeit werden bewertet.

Test Küchenmaschinen Stiftung Warentest

Auch Küchenmaschinen werden in regelmäßigen Abständen von Stiftung Warentest auf Herz und Nieren begutachtet, getestet und schlussendlich bewertet.
Dabei wurden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Funktion (40%)
  • Vielseitigkeit (5%)
  • Handhabung (25%)
  • Geräusch (10%)
  • Haltbarkeit (15%)
  • Sicherheit (5%)
  • Energieverbrauch im Standby-Betrieb


Am umfangreichsten wurden die Funktionen getestet. Dabei mussten die Maschinen rühren, schneiden, mixen, pürieren, reiben, raspeln, hacken und verschiedene Teigarten bearbeiten. Auch die Montage und der Aufbau, der Betrieb und die Reinigung wurden von insgesamt 5 Testpersonen unter die Lupe genommen. Zusätzlich wurden die 12 Maschinen Dauertests unterzogen, um einen 2,5 Jahre bis 5 Jahre Betrieb zu testen und die Haltbarkeit zu bewerten. Der Haltbarkeitstest war ein Hauptgrund für das Durchfallen von 3 der 12 getesteten Objekte.
Die Preise der betrachteten Geräte befanden sich zwischen 100 EUR und knapp 650 EUR.
Weitere Details zur Methode der Testkriterien kannst du hier einsehen.

Stiftung Warentest Küchenmaschine

Getestet wurden 12 Maschinen. 8 hatten eine Rührschüssel mit einem von oben angetriebenen Motorkopf. Vertretene Marken waren Bosch, WMF, Lidl, Krups, KitchenAid, Kenwood, Lidl und Profi Cook.
Bei 4 Maschinen handelte es sich um sogenannte Foodprozessoren (Food Processors), deren Antrieb unterhalb der Arbeitsschüssel angebracht ist. Im Test handelte es sich um Geräte der Hersteller KitchenAid, Philips, Braun und Magimix.

Die besten Küchenmaschinen 2018

Nach den oben genannten Kriterien gab Stiftung Warentest im Dezember 2018 schlussendlich das Ergebnis des umfangreichen Tests bekannt. Die drei Maschinen mit den besten Gesamtnoten waren
 

  • Küchenmaschine Cuisine 5200 von Magimix (Gesamtnote:2,2 - gut)
  • Artisan Food Processor von KitchenAid (Gesamtnote:2,3 - gut)
  • Mum 5 Creation Line von Bosch (Gesamtnote:2,6 - gut)


Die Cuisine 5200 mit einem Preis von zirka 450 EUR hat unglaublich starke 1.100 Watt unter der Haube und gehört dennoch zu den leisesten Maschinen. Auch die Sicherheit spielt eine große Rolle. So ist der Behälter durchgehend verschlossen und sobald man den Stopfer aus der Öffnung zieht, stoppt der Motor.
Im Ergebnis wurde negativ angemerkt, dass das Gehäuse leicht zu vibrieren beginnt und der Knethaken nicht bis an den Rand des gesamten Arbeitsbehälters reicht.
Der Food Processor von KitchenAid bringt stolze 10 kg Eigengewicht auf die Waage und verhindert dadurch jegliches Verrutschen während des Betriebs. Obwohl KitchenAid vorgesorgt hat und Tragegriffe integriert hat, bewerten die Tester die Handhabung als ausbaufähig. Beim Ergebnis der Arbeitsvorgänge zählt die Artisan zu den besten. Die Schlagsahne wurde von der Maschine am besten geschlagen. Da das KitchenAid Zubehör sehr teuer ist, solltest du dies jedoch bei der Anschaffung berücksichtigen.

Bosch: Küchenmaschine mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

Boschs Küchenmaschine mit einem Preis von 200 EUR ist Leistungssieger. Bis zu 1000 Watt, innovatives 3D Planetenrührsystem und das EasyArm-Lift Prinzip machen ein Wechseln des Zubehörs sehr einfach. Zudem ist sie mit 4,5 kg sehr leicht und daher einfach zu transportieren. Die Schüssel hat ein Volumen von 3,9 Liter, womit sie im Mittelfeld liegt. Die Bosch MUM 6 ist wiederum mit satten 6,2 Liter erhältlich und eignet sich gut für große Familien.
Leider sind die Materialien aus Kunststoff und daher nicht ganz so hochwertig. Dennoch produziert die Bosch MUM 5 vergleichsweise wenig Lautstärke im Betrieb.

Von diesen Maschinen solltest du lieber die Finger lassen

Mit der Note "mangelhaft" bewertet und daher am unteren Ende des Rankings sind die Küchenmaschinen von Lidl, WMF und Profi Cook zu finden.
 

  • Silvercrest von Lidl (Gesamtnote: 5,0 - durchgefallen)
  • KÜCHENminis von WMF (Gesamtnote: 4,7 - durchgefallen)
  • PC-KM von Profi Cook (Gesamtnote: 3,9 - durchgefallen)


Zwar kostet die Silvercrest nur unschlagbare 100 EUR, jedoch ist auch die Leistung dementsprechend mangelhaft. Während das Kneten noch gut war, fiel das Gerät beim Dauertest schonungslos durch. Auch beim feinen Hacken und Schneiden von Gemüse oder Kräuter konnte die Silvercrest nicht überzeugen. Bei der Lautstärke produziert dieses Gerät satte 89 Dezibel und ist damit am Lautesten.
Ähnliches gilt für die WMF-Maschine. Das Verarbeiten von Teig oder Gemüse war nicht zufriedenstellend und auch beim Dauertest fiel die KÜCHENmini klar durch. Aufgrund des hohen Preises von knapp 450 EUR, ein sehr ernüchterndes Ergebnis für die sonst so beliebte Marke.
Die Gründe für das unbefriedigende Abschneiden der PC-KM Maschine lag an Sicherheitsmängeln, der hohen Lautstärke während des Betriebs sowie an der komplizierten Handhabung. Auch der Preis mit zirka 370 EUR fällt nicht besonders günstig aus.
Während die Lidl mit dem günstigsten Gerät unter den Testprodukten zwar gnadenlos durchfiel, bedeutet das trotzdem nicht, dass man zwangsläufig zu den teuersten Marken greifen muss.

Bewertung nach Schulnoten

Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnotensystem:
 

  • Sehr gut (0,5 bis 1,5)
  • Gut (1,6 bis 2,5)
  • Befriedigend (2,6 bis 3,5)
  • Ausreichend (3,6 bis 4,5)
  • Mangelhaft (4,6 bis 5,5)

 

Überblick aller Testergebnisse

Auf der Internetseite von Stiftung Warenteste findest du alle seit 1998 durchgeführten Tests. Darüberhinaus kannst du aber noch viel mehr über Hersteller und deren Produkte erfahren. Aktuelle Rückrufaktionen, Gerichtsurteile oder auch Tarifvergleiche kannst du auf test.de einsehen.

Fazit

Obwohl Stiftung Warentest einen guten Überblick über das gesamte Spektrum der Küchenmaschinenwelt gibt, so lässt sich doch auch eines mit Gewissheit sagen: Die eine, perfekte Küchenmaschine gibt es nicht. Denn nicht jeder braucht alle Funktionen, jeder hat ein anderes Budget zur Verfügung und auch das Ästhetikverständnis variiert auch von Nutzer zu Nutzer. Schlussendlich entscheidest du selbst, welche Küchenmaschine die für dich richtige ist.

Küchenmaschine günstig kaufen

Küchenmaschinen mit guter Verarbeitung, umfangreicher Ausstattung, schickem Design und starker Motorleistung stellen normalerweise eine etwas größere Investition dar. Viele Konsumenten überlegen daher zurecht, wo man Küchenmaschinen günstiger erwerben kann.
Wir empfehlen über folgende Kanäle Angebote zu vergleichen
 

  • Saturn
  • Media Markt
  • Amazon
  • Lidl
  • Aldi


Eine weitere Möglichkeit, die du in Erwägung ziehen kannst, ist der Kauf von gebrauchten Maschinen. Hier bietet sich beispielsweise die Plattform eBay-Kleinanzeigen an. Oftmals schadet auch ein Blick zum nächsten Händler nicht, denn auch dieser kann hin- und wieder gute Schnäppchen im Angebot haben. Vor allem rund um Weihnachten oder Ostern solltest du die Augen offenhalten.

Küchenmaschine mit Fleischwolf

Während man früher oftmals auf den Fleischhändler angewiesen war, um ein Stück Fleisch zu zerkleinern oder zu zerhacken, so findet man heutzutage in vielen Haushalten bereits einen Fleischwolf.
Zerhacken, zerkleinern, mahlen oder vermengen ist mit wenig Aufwand im Handumdrehen erledigt. Doch nicht alle Küchengeräte haben Anschlüsse oder den Fleischwolf im Zubehörsortiment.

Fleischwolf inklusive

Ob ein Fleischwolf bei deiner Küchenmaschine inkludiert ist oder nicht, hängt vom Zubehörumfang und damit auch vom Kaufpreis ab. Viele Maschinen sind in unterschiedlichen Ausstattungspaketen verfügbar, je nachdem für welche Zielgruppe sie konzipiert sind. Die WMF Sonderedition Profi Plus BEEF wurde vor allem für Männer konzipiert. Daher ist sie auch mit Fleischwolf oder auch Wurstfüller ausgestattet.  
Wenn du auf einen Fleischwolf Wert legst, dann vergleiche die diversen Ausstattungsvarianten vor dem Kauf.

Historische Entwicklung der Küchenmaschine

Die erste Küchenhilfe stammt laut historischen Aufzeichnungen aus dem Jahr 1856. Der erste sogenannte "Schaumschläger" war ein manuelles Handrührgerät. Dieses wurde von Ralph Collier in den USA (Baltimore) entwickelt und auch produziert. Er hielt auch das erste Patent auf dieses Küchengerät. Heute stammen sehr viele Küchengeräte aus China, da die Produktion dort wesentlich günstiger ist.

Schlichte Materialien und echt “Handarbeit”

Es wurde klassisch aus Metall und Holz hergestellt. Materialien, die damals weit verbreitet und für sehr lange Haltbarkeit und Robustheit bekannt waren. Dank des Aufschwungs der Metallindustrie war es damals ein Leichtes, günstig hochwertige Geräte zu erzeugen. Die Hochzeit von Plastik, Aluminium, Keramik oder anderen fortschrittlicheren Metallen und Kunststoffen kam erst später.
Das Gerät hatte einen Griff aus Holz, zwei Metallbesen (die man damals noch nicht abnehmen konnte), sowie eine Kurbel, über die man die Besen mittels Handbewegungen zum Rotieren gebracht hat. Zu den Anfängen konnten sich jedoch nur privilegierte Haushalte dieses Küchengerät leisten.
Obwohl es für uns heute utopisch klingen mag, doch auch dieser erste Schaumschläger von Collier, war bereits eine riesige Erleichterung für die Menschen. Denn bis zu diesem Zeitpunkt nutzten sie beispielsweise Zweige zum Schlagen. Das Prinzip der rotierenden Arme ist bis heute, nicht nur bei Mixern, sondern auch bei größeren Küchenmaschinen, nicht mehr wegzudenken.

Die Küchenmaschine wird elektrisch

Mit den ersten Elektrizitätswerken Anfang des 19. Jahrhunderts, hielt die Industrialisierung auch in den Haushalten Einzug. Herbert Johnson gilt als Urvater des ersten modernen Küchengeräts, das 1911 entstand. Bosch folgte erst 1960 mit der ersten Küchenmaschine "Neuzeit". Diese ersten elektrischen Küchenhelfer konnten bereits schneiden, rühren, mixen und reiben. Sie waren den heuten Modellen schon sehr ähnlich: Sie hatten eine Rührschüssel und einen Aufsatz für den Standmixer.
Im Laufe der letzten 50 Jahre wurden die Maschinen mit immer mehr Zusatzfunktionen ausgestattet, neue Rührsysteme entwickelt (z.B. Planetenrührsystem) und sogar programmierbare Kochfunktionen eingebaut. Neben dem steigenden Funktionsumfang gab es in den letzten 70 Jahren noch folgende wichtige Innovationen:
 

  • Verwendung von leichteren aber robusteren Materialien
  • Stärkere Motoren mit gleichzeitiger Verringerung der Geräusche durch Verbesserte Dämmung
  • Küchenmaschinen verfügen über Heizfunktionen, Dampfgarer und Kochfunktion
  • Die Küchenmaschine als Designelement in der Küche
  • Vereinfachte und intuitive Bedienung (mittlerweile sogar über Touchscreen)

 

Multifunktions-Küchenmaschinen: Ein Ausblick

Zum Abschluss möchten wir dir noch einen kurzen Ausblick geben, wie sich Multifunktions-Küchenmaschinen in Zukunft entwickeln könnten. In Zukunft werden wohl immer mehr Lebensbereiche mit Robotern ausgestattet werden und wie anzunehmen ist, wird dieser Trend auch in der Küche Einzug halten.  Während vor ein paar Jahren also noch der Thermomix mit seinem Kochassistenten den Markt revolutioniert hatte, warten wir gespannt auf den ersten Küchenroboter, der auch für den Einsatz im normalen Hausgebrauch geeignet ist.
Jetzt aber erstmals einen Blick in die nähere Zukunft:

KitchenAid legt vor

Bei einer der größten Messen für Elektrogeräte stellte KitchenAid drei neue Produktneuheiten für das Smarte Zuhause vor:
 

  • KitchenAid Smart Oven +
  • KitchenAid Cook Processor Connect
  • KitchenAid Smart Display

KitchenAid Smart Oven +

Diese Innovation soll allen Hobbyköchen die Kommunikation mit dem Küchengerät weiter erleichtern und an die Gegebenheiten des 21. Jahrhunderts anpassen. Das Smartphone verwandelt sich dabei in die zentrale Steuerzentrale. Zusätzlich soll das Gerät mit Google Assistent und Amazon Alexa verwendet werden können. Vorerst wird der Smart Oven+ jedoch nur in den USA an den Start gehen.

KitchenAid Cook Processor Connect

Wie der Name hier schon verrät, handelt es sich um eine neue Version des bereits bekannten Cook Processors. Dieses neue Modell erlaubt nun auch eine Verbindung zwischen dem Küchengerät mit Kochfunktion und dem Smartphone herzustellen.
Auch der Kochassistent wurde verbessert und unterstützt beim Kochen oder Backen noch besser. Doch auch der Preis ist in neue Höhen geklettert und soll laut unseren Recherchen um die 1.400 EUR liegen. Ein Verkaufstermin für Europa ist noch nicht bekannt.

KitchenAid Smart Display

Bei diesem Gerät handelt es sich zwar um ein neuartiges Produkt zur Unterstützung in der Küche, jedoch um kein Küchengerät, sondern um ein Display. Die 10-Zoll große Anzeige ermöglicht dir die Steuerung deines Smart Homes mittels integrierter Sprachsteuerung von Google Assistent. Der wasserresistente Bildschirm ist vor allem für den Einsatz in der Küche konzipiert.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

War dieser Artikel hilfreich?

Hier kannst du ihn bewerten:
12 Bewertungen , Durschnitt: 4,33 von 5
Dieser Artikel wurde von Christina P. und der küchen-welt.com Redaktion verfasst. Unsere Autorinnen und Autoren recherchieren gewissenhaft und erstellen umfangreiche und verständlich aufbereitete Fachartikel zu den jeweiligen Themen.
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema: